Unterschiedlichste Bauteile mit DMC unter schwierigen Umgebungsbedingungen

  • DMC auf Rohteil sowie auf vorbereiteten Flächen
  • Unterschiedliche Hintergründe: hochglänzend bis schwarz gefleckt
  • Emulsions- oder ölverschmutzte, sowie trockene Bauteile
  • DMC gelasert und auch genadelt
  • Datenanbindung über Profinet, Profibus, RS232, ...
  • Maschinensteuerung mittels DMC

DPM Codierungen in der Automobilindustrie

Seit vielen Jahren wird der Data Matrix Code zur eindeutigen Identifikation von Bauteilen in der Automobilindustrie eingesetzt. Um eine 100% Bauteilrückverfolgbarkeit zu gewährleisten wird der Code im DirectPartMarking Verfahren aufgebracht. Die hierbei gebräuchlichsten Verfahren sind das Nadelprägen und die Lasermarkierung. Trotz des langjährigen Einsatz des DataMatrix als Direktmarkierung, ist das Auslesen auf den unterschiedlichen Bauteilen eine Anforderung die nur wenige Lesegerätehersteller prozesssicher realisieren können. Unsere Kernkompetenz liegt exakt in diesem Bereich. Wo andere aufhören, beginnen wir erst mit unserer Arbeit. Die DataMatrix Systeme der Firma UNGLAUBE finden weltweiten Einsatz und zeichnen sich durch höchste Zuverlässigkeit und Langlebigkeit aus. In folgender Abbildung werden unterschiedliche Bauteile mit Codierung gezeigt.

DataMatrix_1
DataMatrix_1
DataMatrix_2
DataMatrix_2
DataMatrix_3
DataMatrix_3
DataMatrix_4
DataMatrix_4
DataMatrix_5
DataMatrix_5
DataMatrix_6
DataMatrix_6

Deutlich zu erkennen sind die unterschiedlichen Qualitäten der Codierung. Hinzu kommen noch Störgrößen der Umgebung wie veränderte Hintergrundbeschaffenheit, Emulsionen, Beschädigungen der Oberfläche, usw. Weitere Anforderungen des Kunden wie Profinet, Profibus, Ethernet oder eine direkte Anbindung an die bestehende Datenbank müssen berücksichtigt werden. Die Automobilindustrie setzt hier Maßstäbe, vor allem dann, wenn es nicht nur um Bauteilrückverfolgbarkeit sondern um die Steuerung von kompletten Bearbeitungszentren geht. Hierbei sind auf der Fördertechnik verschiedene Bauteile zu finden die unterschiedliche Bearbeitungen benötigen. Durch den DataMatrix Code wird eindeutig der Typ des Bauteiles vorgegeben. Das übergeordnete Produktions-Planungs-und Steuerungssystem leitet dann den für das Bauteil notwendigen Bearbeitungsschritt ein. Durch die Verkettung der einzelnen Zentren ist es unbedingt erforderlich eine hohe Leserate zu gewährleisten, da es ansonsten zu kostspieligen Stillstandzeiten kommt. Das Schema dieser Anwendung zeigt das folgende Bild.

Software, Hardware und der entsprechende Service - alles aus einer Hand - mehrfach gelöst - Sie haben eine vergleichbare oder komplett neue Anforderung - Sprechen Sie mit uns - und Sie erhalten von uns Ihre maßgeschneiderte Lösung.